Wo gibt es die besten gutbürgerliche Küchen in Essen ?

Einfach aber gleichzeitig ideenreich: So lassen sich die Speisen und Gerichte am besten charakterisieren. Zu Zeiten der Industrialisierung hat sich die gutbürgerliche Küche zwischen der herrschaftlichen und der bäuerlichen Küche herausgebildet. Auf der Suche nach feiner gutbürgerlicher Küche wird man meist in bodenständigen, gastlichen und herzlichen geführten Lokalen und Restaurants fündig. Wer in Essen nach althergebrachten Rezepten gutbürgerlich kocht, das zeigen wir euch auf unserer Liste.

QbA0sitjn3LMz6g
SCHIFFERS
Abbildung ähnlich
01

SCHIFFERS

In den meisten Regionen in Deutschland ist der Begriff der „gutbürgerlichen Küche“ auch zu heutigen Zeiten noch eine bekannte Bezeichnung. Diesen alten Zeiten hat sich das Team im Restaurant SCHIFFERS in der Brückstraße verschrieben, in dem man den Brauch der gutbürgerlichen Küche fortführt. Bei allen Übereinstimmungen der bürgerlichen Küche gibt es im Norden freilich mehr Fisch, im bayerischen Süden viel Deftiges, im Osten noch typische "DDR-Gerichte" und westlich viel Fleisch. Wie gut Schnitzel, Frikadelle oder Bratwurst, Käsespätzle, Bratkartoffeln oder Spiegelei schmecken, weiß ein jeder. urige und heimelige Stimmung zu den bodenständigen Speisen. Wo immer es irgendwie geht, kommen saisonale und regionale Produkte zum Zug – viel Leidenschaft kommt sowieso dazu. Geerdetes Kochhandwerk und unkomplizierte Gastlichkeit sind gute Argumente, das Restaurant SCHIFFERS auch weit über Essen hinaus zu empfehlen.


Zum Siepenkötter
Abbildung ähnlich
02

Zum Siepenkötter

Althergebrachte Rezepte und große Portionen verheißt die Restaurantkategorie „gutbürgerliche Küche“. Das Restaurant Zum Siepenkötter in der Steeler Str. ist einer der Orte, an denen es noch so gut schmeckt, wie anno dazumal. Regional bedingte Abweichungen gibt es wohl, wie das im Norden gebräuchliche „Butter bei die Fische“ nahelegt, genauso wenig Zufall wie „Mir ist des Wurscht“ im Süden – aber auch viele Gemeinsamkeiten. Wie klingt für euch Bratwurst, Frikadelle oder Schnitzel, Käsespätzle, Bratkartoffeln oder Spiegelei? urige und heimelige Atmosphäre zu den bodenständigen Mahlzeiten. Wo immer es irgendwie geht, kommen saisonale und regionale Lebensmittel zum Einsatz – viel Leidenschaft kommt sowieso dazu. Bodenständiges Kochhandwerk und aufrechte Gastlichkeit sind gute Argumente, das Restaurant Zum Siepenkötter sogar weit über die Stadt hinaus zu empfehlen.


Restaurant Kattenturm
Abbildung ähnlich
03

Restaurant Kattenturm

In den meisten Regionen in Deutschland ist der Begriff der „gutbürgerlichen Küche“ auch heute noch eine gängige Bezeichnung. Ein Ort, an dem es noch so schmeckt wie in den früheren Zeiten, ist das Restaurant Restaurant Kattenturm am Kattenturm. Regionale Unterschiede gibt es wohl: „Butter bei die Fische“ im Norden ist genauso wenig Zufall wie „Mir ist des Wurscht“ im Süden – aber auch viele Überschneidungen. Schnitzel, Bratwurst oder Frikadelle, Bratkartoffeln, Käsespätzle oder; wie klingt das für euch? ist beim Essen und Trinken schon so manche enge Bekanntschaft geschlossen worden. So bodenständig und saisonal wie die Küche sind auch die Lebensmittel und Zutaten aus der Region. Habt ihr mal wieder Lust auf richtig gute Küche?


Restaurant Hülsmannshof
Abbildung ähnlich
04

Restaurant Hülsmannshof

Große Portionen aus althergebrachten Rezepten verheißt die Restaurantkategorie „gutbürgerliche Küche“. Ein Platz, wo es noch so gut schmeckt wie in früheren Zeiten, ist das Restaurant Restaurant Hülsmannshof am Lehnsgrund. Hier gibt es selbstverständlich die Klassiker wie Schnitzel auf der Menükarte. Frikadelle, Bratwurst oder Schnitzel, Käsespätzle, Spiegelei oder Bratkartoffeln klingt nach mehr, oder? ist beim Essen und Trinken schon so manche Freundschaft geschlossen worden. Wo immer es nur irgendwie praktikabel ist, kommen regionale und saisonale Erzeugnisse zum Einsatz – reichlich Leidenschaft kommt ohnehin dazu. Grundsolide Kochkunst und aufrechte Gastlichkeit sind handfeste Gründe, das Restaurant Restaurant Hülsmannshof sogar weit über die Stadt hinaus zu empfehlen.


Restaurant Kiepenkerl
Abbildung ähnlich
05

Restaurant Kiepenkerl

Jenseits der bäuerlichen- und der herrschaftlichen Küche zuhause, gehen die Ursprünge der „gutbürgerlichen Küche“ auf die Industrialisierungszeit zurück. Diesen alten Zeiten hat sich das Team im Restaurant Restaurant Kiepenkerl in der Teichstraße verschrieben, wo man die Tradition der gutbürgerlichen Küche fortführt. Hier findet ihr selbstverständlich die Klassiker wie Schnitzel auf der Karte. Wie klingt für euch Bratwurst, Frikadelle oder Schnitzel, Käsespätzle, Bratkartoffeln oder Spiegelei? uriges und gemütliches Flair passend zu bodenständigen Mahlzeiten. „Futtern wie bei Muttern“ ist vielleicht etwas abgegriffen, stimmt hier aber ganz genau. Dafür braucht es natürlich auch wie hier frische Zutaten und Produkte. Habt ihr Lust auf richtig gut essen?


Landgasthaus Brandenburg
Abbildung ähnlich
06

Landgasthaus Brandenburg

Traditionelle Rezepte und üppige Portionen verheißt die Restaurantkategorie "gutbürgerlich". Im Restaurant Landgasthaus Brandenburg in der Kirchstraße hat man sich den alten Zeiten verschrieben, wo man die feine Tradition der gutbürgerlichen Küche weiterlebt. Regional bedingte Unterschiede gibt es wohl, wie das im Norden gebräuchliche „Butter bei die Fische“ nahelegt, genauso kein Zufall wie „Mir ist des Wurscht“ im Süden – aber auch große Gemeinsamkeiten. Frikadelle, Bratwurst oder Schnitzel, Spiegelei, Käsespätzle oder Bratkartoffeln – das erinnert an zuhause und man verbindet damit positive Emotionen. . Etwas abgegriffen ist der Spruch „Futtern wie bei Muttern“ leider, indes passt er hier aber ausgezeichnet. Dazu braucht man natürlich auch wie hier frische Produkte und Zutaten. Grundsolides Kochhandwerk und ehrliche Gastfreundschaft sind handfeste Argumente, das Restaurant Landgasthaus Brandenburg auch weit über die Stadt hinaus zu empfehlen.


Balkan-Hof Steak- & Grillrestaurant
Abbildung ähnlich
07

Balkan-Hof Steak- & Grillrestaurant

Unterhalb der herrschaftlichen und oberhalb der bäuerlichen Küche angesiedelt, gehen die Ursprünge der „gutbürgerlichen Küche“ auf die Zeiten der Industrialisierung zurück. Heute kocht und bäckt nicht mehr die "Bürgerfrau", damals zuweilen von Magd oder Knecht unterstützt, sondern der Küchenprofi in Essen, beispielsweise im Restaurant Balkan-Hof Steak- & Grillrestaurant in der Viehofer Str.. Deutsche gutbürgerliche Küche hat zwar gemeinsame Nenner, aber auch sehr viele regional verschiedene Kochstile. Schnitzel, Bratwurst oder Frikadelle, Käsespätzle, Spiegelei oder Bratkartoffeln klingt nach mehr, oder? ist beim Essen und Trinken schon so manche Freundschaft entstanden. So saisonal und bodenständig wie die hiesige Küche sind auch die Lebensmittel und Zutaten aus der Region. Grundsolide Kochkunst und unkomplizierte Gastlichkeit sind handfeste Argumente, das Restaurant Balkan-Hof Steak- & Grillrestaurant sogar weit über Essen hinaus zu empfehlen.


Café & Restaurant Bootshaus-Ruhreck Inh. Hans-Werner Scherer
Abbildung ähnlich
08

Café & Restaurant Bootshaus-Ruhreck Inh. Hans-Werner Scherer

Im Café & Restaurant Bootshaus-Ruhreck Inh. Hans-Werner Scherer in Essen gibt es neben der üblichen Speisekarte auch ein Mittagstischangebot, so dass auch Berufstätige in ihrer Mittagspause was Warmes zwischen die Zähne bekommen. Heiß servierte Gerichte bekommt ihr hier in der Langenberger Str. präsentiert, genau richtig um den Bärenhunger für eine ganze Weile zu stillen. Wer sagt schon "Nein" zu einem warmen Mittagessen? Probiert auf alle Fälle das Mittagstischangebot im Café & Restaurant Bootshaus-Ruhreck Inh. Hans-Werner Scherer in Essen.


Restaurant Haus Wilmes
Abbildung ähnlich
09

Restaurant Haus Wilmes

Ihre Ursprünge hat die „gutbürgerliche Küche“ in den Zeiten der Industrialisierung, sie ist oberhalb der bäuerlichen- und unterhalb der herrschaftlichen Küche zu verorten. In den früheren Zeiten kochte die „Bürgerfrau“ selbst gutbürgerlich, zuweilen von Magd oder Knecht unterstützt – heute machen das in Essen zum Beispiel die Profis im Restaurant Restaurant Haus Wilmes am Moltkepl.. Deutsche gutbürgerliche Küche zeigt zwar viele regional unterschiedliche Ausprägungen, hat aber auch ganz viele gemeinsame Nenner. Bratwurst, Frikadelle oder Schnitzel, Spiegelei, Käsespätzle oder Bratkartoffeln – das klingt nach daheim und man verbindet damit positive Emotionen. uriges und gemütliches Flair passend zu bodenständigen Speisen. Frische Produkte und Zutaten sind unabdingbar für eine ehrliche und sehr gute Küche wie die hiesige. Bodenständige Kochkunst und aufrechte Gastlichkeit sind gute Argumente, das Restaurant Restaurant Haus Wilmes sogar weit über Essen hinaus zu empfehlen.


Gasthaus Zum Brenner
Abbildung ähnlich
10

Gasthaus Zum Brenner

Wenngleich die „gutbürgerliche Küche“ ihren Stellenwert als Familienzusammenkunft längst verloren hat, ihre Identität als erdige und solide Mahlzeit trägt sie immer noch. Im Restaurant Gasthaus Zum Brenner in der Hedwigstraße hat man sich den alten Zeiten verschrieben, wo man die Tradition der gutbürgerlichen Küche aufleben lässt. Regional bedingte Unterschiede gibt es wohl, wie das im Norden gebräuchliche „Butter bei die Fische“ nahelegt, genauso kein Zufall wie das bayerisch-südliche „Mir ist des Wurscht“ – aber auch viele Übereinstimmungen. Wem zu viel haute cuisine auf den Zeiger geht, gibt´s hier Frikadelle, Schnitzel oder Bratwurst, Bratkartoffeln, Spiegelei oder Käsespätzle. ist beim Essen und Trinken schon so manche enge Bekanntschaft entstanden. Regional, nachhaltig und frisch zeigt sich die Küche, reichlich Spaß am Kochhandwerk tut das Übrige. Grundsolides Kochhandwerk und ehrliche Gastfreundschaft sind gute Argumente, das Restaurant Gasthaus Zum Brenner auch weit über Essen hinaus zu empfehlen.