dieBestenderStadt
dieBestenderStadt
5 mins read

Was fasziniert uns an der griechischen Küche in Essen?

Die Griechische hat in Deutschland eine schon lange Geschichte. Das wundert, schließlich ist Griechenland ein beliebtes Urlaubsland - viele Gäste des Mittelmeer-Landes packen spätestens bei der Heimreise die Sehnsucht nach südländischen Speisen in ihre Koffer ein.

Es gibt viele verschiedene Gerichte aus der griechischen Küche, jedes darunter ist auf seine Art köstlich, vielfältig und einzigartig, das gilt selbstverständlich nicht nur für die Griechen in Essen. Die mediterrane Küche - zu der auch die Griechische gehört - ist beliebt für ihre dezente Kost, von angenehmen Salaten bis hin zu herzhaften Gerichten wie zum Beispiel Moussaka. In diesem Kochhandwerk kommt man an frischen Zutaten, ihren intensiven Aromen und vielen verträglichen und gesunden Komponenten nicht vorbei.

Irgendwie kennt doch jeder von uns ein griechisches Gasthaus wie das Restaurant Artemis, das ganz in der Nähe ist, auch die gut 580 Tausend Essener. Seid ihr also auf der Suche nach einem Hauch von Griechenland, findet ihr also an vielen Stellen in der Metropolregion Rhein-Ruhr ohne viel Umstände zahlreiche Restaurants, die griechische Spezialitäten anbieten.

Griechisches Ambiente in Essen an der Ruhr

Und sogar in Essen kann man sozusagen Griechenland-Urlaub erleben – man begebe sich einfach in eines der guten griechisches Lokale. Eine Versuchung, der man sich fast nicht entziehen möchte, ist das Zusammenspiel aus Musik, Einrichtung, Sprache, Service und Duft aus der Küche schafft eine Wohlfühl-Atmosphäre. Gemütlichkeit mit einem Schuss rustikalem bestimmt das Ambiente. Die Dekoration mag dezent wirken, aber charakteristisch griechische Elemente wie blau-weiße Tischtücher und Olivenöllampen fehlen natürlich nie.

Gemütlich ist es bei den Griechen

Gemütlich ist es bei den Griechen

Das Olivenöl ist die Grundlage der hellenischen Küche, weswegen viele Speisen einen öligen Geschmack haben. Knoblauch ist sozusagen die zweite Hauptzutat. Die Griechen haben ihn frisch und verwenden ihn reichlich für fast alle Speisen. Hinzu gesellen sich unzählige Kräuterarten wie Basilikum Oregano oder Thymian die den Speisen besondere Geschmacksnuancen verleihen.

Es wird auch viel Minze benutzt, zum Beispiel im berühmten griechischen Salat oder im Gurken-Joghurt-Dip Tzatziki. Vielen Dips und Soßen gibt Zitronensaft das gewisse Etwas. Unser Geheimtipp in Essen für das Urlaubsfeeling schlechthin ist das Restaurant Pandosia.

Essen in Nordrhein-Westfalen mit griechischer Leichtigkeit

Kräuter wie Thymian Oregano, Bohnenkraut, Minze, aber auch Olivenöl, Knoblauch, Zitronensaft und Tomaten, ohne das alles wäre die griechische Küche undenkbar.

Gemüsesorten wie Bohnen, Spinat, Auberginen und Zucchini spielen in der Küche Griechenlands auch eine wichtige Rolle. Der Knoblauch kommt in der griechischen Küche nicht zu kurz, sie lieben ihn frisch und nutzen ihn üppig für fast alle Mahlzeiten.

Außerdem enthalten die Gerichte als Fleisch-Elemente regelmäßig Huhn, Lamm oder Fisch.

Fleisch ist Teil der Esskultur Griechenlands

Fleisch ist Teil der Esskultur Griechenlands

Für das Aufnehmen der Soßen wird griechisches Essen oft auch mit Fladenbrot ergänzt, da machen die griechischen Restaurants in der Stadt in Nordrhein-Westfalener selbstredend keine Ausnahme. Herausragende griechische Küche findet man etwa im Odyssia. Hier sind die Gastfreundschaft und der Humor der Griechen nur das Tüpfelchen auf dem i.

Aus der Vielfalt der Regionen Griechenland nach Essen

Die urbane und ländliche Kochkunst jeder griechischen Region ist ein kleines, aber wichtiges Stück in der vielfältigen Kultur in Griechenland. Eine recht kleine Auswahl an Standard-Gerichten: Tzatziki, gefüllte Weinblätter, Moussaka, Bauernsalat, Baklava kennen die viele kennen nur – ohne zu ahnen, dass jede Ecke des Landes ihre spezifischen Spezialitäten bereithält.

Makedonien, eine griechische Region, gleicht in ihrem Norden einem Obstgarten. Viele Obstarten wie Kirschen, Pfirsiche und Aprikosen wachsen hier.

Weite Weinberge wechseln mit weiten violetten Flächen von Kozani-Krokus ab. Aus ihm wird das edelste Gewürz der Welt in bester Qualität gewonnen -ihn kann man das rote Gold der Griechen nennen.

Stark von Kräutern und Fisch beeinflusst ist die Küche an der Ägäis. Weltberühmt für ihren Feta-Käse ist die ägäische Region - er wird aus Schafsmilch hergestellt. Frischer Tintenfisch wird auf den Inseln Mykonos und Santorin oft mit Kapern, Zitronensaft und Olivenöl gereicht, auch Fisch gibt es reichlich.

Lakonien liegt im Süden des Landes. Ein Fest wird zu jeder Sommerzeit nur für die Auberginen gefeiert.Allerdings hätten sich auch die regional angebauten Artischocken eine Feier verdient. Fleisch wird hier mithilfe von Orangen verfeinert und selbstgemachte Tomatensoße mit Zitronen abgeschmeckt.

Griechische Klassiker in der Metropolregion Rhein-Ruhr

Es gibt einige Spezialitäten, die in allen Gegenden des Landes verbreitet sind. Der klassische griechische Salat (Choriatiki), Pasteten, größtenteils aus Gemüse verschiedene und Entrees wie Fava (Platterbsenpüree) oder Dolma (gefüllte Weinblätter) und Pasteten, größtenteils aus Gemüse zählen dazu.

 Ein Klassiker: Griechischer Salat

Ein Klassiker: Griechischer Salat

Die griechische Mahlzeit beginnt oft mit Mezze, kleine Gerichte ähnlich den Tapas aus Spanien oder türkischen Meze. Spanakopita (Spinatkuchen), unterschiedliche Dips wie Tzatziki, frittierte Zucchini- oder Auberginenchips, lauwarme Bohnen in Tomatensoße (Gigantes Plaki) oder unterschiedliche Oliven sind nur einige Beispiele einer griechischen Mezze. Auch Dolma gehören - wie weiter oben schon erwähnt - dazu.

In Griechenland gängige Fleischsorten für Speisen sind Schwein, Fisch, Rind, Lamm, oder Huhn. Trotz des vielen Gemüses in der Küche kommen auch Fleisch-Freunden voll auf ihre Kosten. Souvlaki (Fleischspieße), Gyros (Fleisch im Fladenbrot, öfters auch mit Käse überbacken) oder Kefte (Fleischbällchen) - um nur drei beliebte Beispiele zu nennen.

Mit Honig, Nüssen und Früchten zubereitet - und deshalb recht süß - sind viele griechische Nachspeisen. Zu den beliebtesten griechischen Süßspeisen gehören Loukoumades (frittierte Teigkugeln in Honig), Baklava und Galaktoboureko, ein traditioneller Grießauflauf. Eine bekömmlichere Wahl wäre griechischer Joghurt mit Honig und Nüssen.

Darauf folgt griechischer Kaffee oder besser Mokka, der immer stark, heiß und ohne Milch getrunken wird. Zur Verdauungsunterstützung werden je nach Geschmack Ouzo oder Raki genossen, mit etwas Wasser verdünnt oder eisgekühlt. Man kann sehen, die Küche Griechenlands ist so mannigfaltig wie die unterschiedlichen Regionen des Landes. Von den komplexeren urbanen Speisen in den Metropolen bis zu den einfacheren, aber gleichwohl schmackhaften Speisen auf dem Land ist für Jedermann etwas dabei.

Euer Vote für den besten Griechen in Essen

Habt Ihr Lust auf Griechenland bekommen? Und wenn wir euch nicht den besten Flug bieten können, empfehlen wir aber wärmstens unsere Bestenliste der besten griechischen Restaurants in Essen an der Ruhr

Euren Lieblings-Griechen könnt Ihr hier mit eurer Stimme pushen oder auf eurem Städtetrip nach Essen den besten Griechen in der Nähe finden! Guten Hunger!